Muladhara-Linsensuppe

Inspiriert vom Muladhara Chakra habe ich diese Linsensuppe kreiert. Rote Tomaten, erdendes Wurzelgemüse wie Rüebli und Pastinaken sowie frischen Ingwer, welches auch eine Wurzel ist, Süsskartoffeln und Linsen mit rassigen Gewürzen verfeinert. Eine Mahlzeit die hilft, Dein Wurzel Chakra in Balance zu bringen und Dich an kalten Winterabenden wärmen mag.

Viel Spass beim Nachkochen

Muladhara Linsensuppe

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4cm frischer Ingwer
  • 1 EL Kokosöl
  • ~100g Süsskartoffel
  • 1 Pastinake
  • 2 Rüebli
  • 1 Tomate / 1 Handvoll Cherry Tomätli
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Curry Madras o.ä.
  • 1 TL Chilliflocken
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1 Tasse rote Linsen (2 Min Garzeit)

Zubereitung

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer mit Kokosöl andünsten. Gemüse in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Gewünschte Menge Wasser dazugeben. Köcheln lassen bis es fast gar ist. Währenddessen würzen. Spinat und rote Linsen dazugeben und köcheln lassen bis alles durch ist.

In Suppenschalen servieren und warm geniessen

Tipps:

  • mit weniger Wasser gibt es daraus einen feinen Linseneintopf
  • Kokosmilch passt auch super dazu
  • Nimm wenn möglich saisonales Gemüse aus deiner Region
  • Würze nach deinem Geschmack, vermeide zu viel Salz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s