Gemüsewähe – weil Liebe durch den Magen geht

Der Valentinstag ist nun schon eine Weile her. Statt zu diesem Anlass chic auswärts Essen zu gehen, haben mein Alex und ich uns einen leckeren und gemütlichen Abend zu Hause gegönnt. Da die Liebe sprichwörtlich durch den Magen geht, und das Gemüse recht grün ist, passt das Rezept wunderbar zum Herz-Chakra welches uns letzte Woche begleitet hat.

Gemüsewähe

Zutaten

Vollkorn Pizza Teig (z.B. Rustico Pizzateig Bio vom Coop)

100g Parmesan

300g Spinat

1 Broccoli

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Etwas Öl

2 Rüebli

1 Tomate

1 Bund Petersilie

2 Eier

2 EL Magerquark

1/2 dl Milch

Pfeffer, Salz, Chillipulver

Geheime Zutat: ganz viel Liebe ❤️

Lege den Teig in eine geeignete Form aus und steche ihn einige Male mit einer Gabel ein – dadurch wird der Boden knuspriger.

Belege den Boden mit etwa die Hälfte des Parmesans

Heize den Backofen bereits jetzt auf 200°C vor.

Schneide die Zwiebel und zerhacke die Knoblauchzehen. Gebe sie mit etwas Öl in eine grosse Pfanne und lasse sie bei mittlerer Hitze glasig werden. Spinat und den gerüsteten Broccoli – den Stiel in kleine Stücke geschnitten – dazugeben, wenig Wasser dazugiessen (ca 50ml) und zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis der Spinat zusammengefallen ist und der Broccoli noch nicht ganz durch ist (ca 7 Min.).

In der Zwischenzeit kannst du die Rüebli schälen und – wenn du einen Karotto hast – zu Rosen Formen. Die Tomaten und die Petersilie ebenfalls schneiden.

Verteile das grüne Gemüse auf den Teig – lass deiner Kreativität freien Lauf. Verteile die Tomaten und die Rüebli darauf. Streue die Petersilie und das restliche Parmesan darüber und vergiss die Liebe nicht 😉

Für den Guss nimm zwei grosszügige Esslöffel Magerquark, zwei Bio Freilandeier und etwas Milch von deinem Mitbewohner 🤭 und würze es mit Salz, Pfeffer und Chillipulver. Rühre es gut um und verteile die Masse über das Gemüse.

Voilà – und ab in den Ofen!

Backe die Wähe 45 Minuten bei 200°C Ober und Unterhitze im unteren Drittel des Backofens.

Mit einem leckeren Nüsslisalat serviert ist es einfach köstlich.

Bien apetit – en guete!


Danke Alex für Deine Unterstützung – ich liebe Dich mein „Peterli-Kavalier“ 💕

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s